Ausstellung

Im Rahmen des Projektes „KafkART. Intermediale Begegnungen“ wird vom 19. Oktober 2011 bis zum 12. November 2011 die Wanderausstellung „Franz Kafka in der zeitgenössischen Kunst“ in der Kunstgalerie „101“ gezeigt. Die Ausstellung geht zurück auf einen Wettbewerb, den 2006 die Deutsche Kafka-Gesellschaft initiierte. Insgesamt beteiligten sich 40 Künstlerinnen und Künstler und sandten ein bis drei Werke ein. Insgesamt wählte eine Jury 25 Künstler aus, deren Werke seit 2006 auf einer Wanderausstellung gezeigt werden. Ein Großteil dieser Werke wird auch in Kaunas zu sehen sein und auch hier zu einer neuen Art der Auseinandersetzung mit Kafka und seinem Werk einladen.

Die Werke, die sich unterschiedlichster Medien bedienen, etwa Malerei, Grafik oder auch Fotografie und Film, wurden von den Künstlern jeweils mit Texten versehen, die ihren je eigenen Zugang zu Kafka und seinem Werk vor Augen führen. Das Zusammenspiel von Text und Bild ermöglicht derart eine Reflexion des Zusammenspiels der Künste und war für uns Anregung, auch mit vielfältigen Veranstaltungen Intermedialität in den Blick zu nehmen. Insofern möchten wir Sie herzlich zum Besuch der Ausstellung einladen. Wir hoffen sehr, dass auch für Sie die Ausstellung zu einer Entdeckungsreise zu Kafka und seinem Werk, zur den Künstlern und ihren je eigenen und hoffentlich auch eigentümlichen Zugängen zu Kafka wird, denn „Jeder Mensch ist eigentümlich und kraft seiner Eigentümlichkeit berufen zu wirken“ (Kafka).


Die Ausstellung ist für Sie an folgenden Tagen geöffnet:

Montags bis freitags 11:00-17:00 Uhr

VDU-Kunstgalerie „101“

Laisves Allee 53

44309 Kaunas


Im Rahmen der Ausstellung wird als Einführung in das Werk Kafkas der Film „Franz Kafka“ in deutscher Sprache mit litauischen Untertiteln gezeigt. Unser Dank geht an dieser Stelle an Academy Media für die freundliche Genehmigung, ihren Film während der Ausstellung zu zeigen.